Aktionstage:

Refugees - Migration - Democracy

Flucht - Migration - Demokratie

29. November-2. Dezember 2016

Aktionen und Organisationen aus der Zivilgesellschaft nehmen einen starken Einfluss auf europäische Demokratien, verändern und gestalten sie neu.

Viele wollen die Vision eines gemeinsamen Europas nicht aufgeben und gmeinschaftliches Tätigsein und Solidarität leben werden für sie zur Handlungsmaxime.

 

Die Aktionstage: Flucht - Migration - Demokratie wurden von einer Vielzahl an Organisationen mitgetragen und widmeten sich Fragen, wie:

Welche Potentiale für die Weiterentwicklung der europäischen Demokratien beinhalten diese zivilgesellschaftlichen Aktionen im Zusammenhang mit der jüngsten Fluchtbewegung? Welche Erkenntnisse können aus den historischen Erfahrungen im Zuge der JugoslawienKriege gewonnen werden, aber auch aus den gegenwärtigen in Schweden? Wie verändert die Fluchtbewegung europäische Demokratien und was kann aus den zivilgesellschaftlichen Aktivitäten, die seit dem letzten Jahr in ganz Europa entstanden sind, gelernt werden? 

 

Die arge region kultur veranstaltete Tag 4 "Herausforderungen im ländlichen Raum". 

Die Fotos gibt's hier.

 

Weitere Fotos:

Tag 1  ::  Tag 2  ::  Tag 3

 

Bericht & Fotobericht

Programm

Website